Montag, 20. Dezember 2010

Weihnachtsurlaub

Also eigentlich vorweihnachtlicher Urlaub, mit dem der Pflichtbesuch bei der Familie abgegolten ist, und Weihnachtsgeschenke.

Erst zum Urlaub:
Am Freitag mit der Bahn los, schön zu spät gekommen, aber die Autofahrt hat dann wie am Schnürchen geklappt.
Gut auf dem Lande angekommen, wurden erstmal Geschenke verteilt. Ich hatte eigentlich irgendwo ein Foto davon, aber das ist gerade nicht mehr auffindbar.
Meine Geschenke fielen eher gering aus, da Mutti ja schon die Nähmaschine bezahlt hat.



Samstag haben wir dann den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf der Wartburg besucht:
Der erste Hof, direkt nach der Zugbrücke.
Aussicht (keine Ahnung wohin, konnten uns wegen Gedränge leider nicht sooo sehr mit der Burg beschäftigen)
Das Ritterbad. Leider zu voll, um von dem Becken an sich ein Foto zu machen.
Pferdehintern (:

Seifenstücken, aufgefädelt an das Geländer der Treppe gehangen.
Kandierte Früchte und allerlei Gewürzkram gab es in einem hübschen Keller auf dem inneren Burghof (mit Bergfried, Ritterbad, Palas und so)
Nochmal Aussicht. So herrlich viele Terrassen rundherum!
Das Hotel auf der Wartburg. Raus aus den oberen Höfen und entweder einen befestigten Fußweg, der sich an der steilen Felswand entlangschlängelt, oder die extra Auffahrt hochlaufen. So herrlich verwinkelt!

Leider hat mein Handy zwischendurch gesponnen. Viele Bilder sind einfach weg.. einige hab ich auf dem Telefonspeicher statt der Speicherkarte gefunden, aber der Rest wird wohl einfach weg sein.
Darunter viele Aussichten von der Wartburg, die wirklich allesamt herrlich waren! Ich liebe die Thüringer Wälder *schwärm
Nach der Abfahrt waren wir dann im Cafe Brüheim. Wirklich sehr schöne Atmosphäre dort.. Ein echter Weihnachtsbaum im Raum, geschmückt nur mit Strohsternen und anderem Strohkrams, auf jedem Tisch Kerzen, auch in den riesigen Fenstern. Viel Holz und Glas und alles liebevoll geschmückt, außerdem so herrlich retro mit der umlaufenden Heizung unter den Fenstern, mit diesem Holzvorbau. Alles sehr herzig. Und wirklich leckeres Zeug da. Zum Glück hat es das Modegetränk Latte Macchiato auch schon in die Provinz geschafft (; Und vielerlei Süßkram gibt es dort. Ich nehme meist eine Wiener Ecke. Petit Fours gibt es auch, viele Arten von Torten und natürlich die typischen Matschkuchen *lach
Abends habe ich dann, Gott sei Dank, das Auto haben dürfen und bin nach Erfurt geflüchtet. Die Parties im From Hell sind echt toll (:
Sonntag weiß ich nicht mehr, was ich gemacht habe. Auf jeden Fall lang geschlafen. Was gar nicht sooo toll war, da mein Zimmer morgens ziemlich schnell wieder auf Umgebungstemperatur abzukühlen pflegte. Die Wärme des Ofens hält leider nicht so lange vor.

Montag war dann ein Stadtbummel angesagt.
Ich habe so ziemlich alle Läden der Stadt abgeklappert. Ich habe mir warme und wasserfeste Schuhe von Rohde ergattert und viel Krams zum Stricken gekauft. Außerdem habe ich den Resales geplündert.
Dann war ich in der Milchbar in der Karlstraße, mich aufwärmen. Echt chic dort! Ein bisschen Großstadtflair (: Der Altersdurchschnitt war auch dementsprechend viel niedriger als im Cafe Brüheim. Mag aber auch an Tag und Tageszeit gelegen haben. Es war ja Montag Nachmittag, Schulschluss etc.

Dann habe ich im Bahnhof auf Markus gewartet.
Wir waren zusammen auf dem Weihnachtsmarkt und dann im Skyline. 18.30 fuhr dann auch schon mein letzter Bus *rolleyes

Der Rest der Woche verlief ziemlich unspektakulär. Ich habe gestrickt, ferngesehen, lang geschlafen, gelesen und im Internet gewuselt.

Mittwoch war es glaube ich, da habe ich einen kleinen Spaziergang zum Dorfrand unternommen. Also vielleicht 2 Minuten (: Nur die nächste Querstraße etwa 100 Meter weit laufen.
Mittig sieht man die Wartburg. Leider ist es etwas diesig, aber man erkennt sie (:
Und ein Panorama-Bild. Ich liebe diese Gegend.

Donnerstag waren wir dann nochmal einkaufen. Ich habe den Vater des Freundes meiner Mutter kennengelernt.

Dann war endlich Freitag, auf den ich die ganze Woche hingefiebert habe. Denn da ging es wieder nach Erfurt (:
Auf der Autobahn, eine der "Drei Gleichen". Wunderschöner Anblick, ich kam nur bisher nicht zu einem Foto, auf dem alle 3 zu sehen sind. Hach.

Diesmal schon am Nachmittag, da ich mit ein paar Mädels aus dem Forum verabredet war und außerdem im Auftrag des Freundes meiner Mutter für sie einen Ring besorgen sollte. Und er weiß doch nicht, was er da kaufen soll.
Ich habe also auf dem Markt auch prompt etwas entdeckt. Ich hoffe nur, dass sie ihn auch so hübsch findet wie ich und dass die Größe einigermaßen stimmt. Ich hatte extra zwei passende Ringe dabei, die allerdings auch nicht die gleiche Größe hatten, da sie unterschiedlich gearbeitet waren und ergo eine jeweils andere Passform hatten.
Aaaaber der Laden ist aus Dresden, wäre also auch nicht die Weltreise, da etwas umzutauschen. Leider habe ich vergessen, wie der Laden heißt, die Karte liegt in Eisenach. Ich weiß nur noch, dass die Betreiber Zwillingsbrüder sind.
Dann war es schon recht spät (ich bin wegen erschwerter Parkplatzsuche (die Parkhäuser waren voll!) leider nicht pünktlich gekommen..) und unser kleiner Trupp hat sich schon dezimiert. Zu dritt haben wir dann das Restaurant "Der rote Elephant" aufgesucht.

Eigentlich beliebt wegen seiner reichen Teeauswahl, war mir doch eher nach etwas nahrhaftem und ich habe eine Toscana-Tomatensuppe gegessen. Die war sehr lecker ^^ Aber auch dort sind wir nicht so lang geblieben, es war dann wohl schon gegen 20 Uhr.
Wir haben uns getrennt und ich habe mich auf die Suche nach meinem Auto begeben.
Die Jungs am Telefon waren nicht so eine große Hilfe ^^ Aber immerhin konnte ich so noch ausgiebig die Altstadt erkunden. So herrlich kleine und geschwungene Gassen mit so vielen schönen Altbauten!
Auto gefunden, ab nach Arnstadt und auf zur Party (:
Gegen 6 Uhr war ich dann wieder zuhause, 6.20 war alles fertig gepackt und ich konnte mich nochmal bis 7.00 schlafen legen. Aufgestanden, bis - wie abgemacht - 7.30 alles fertig gehabt, erfahre ich, dass der Freund meiner Mutter nochmal auf Arbeit gefahren ist. Was war ich angefressen!
Hab mich dann tatsächlich nochmal hingelegt, 8.30 oder dergleichen war er dann wieder da und 8.50 waren wir auf dem Weg nach Berlin.
Und ich war ja so froh, wieder zuhause zu sein (:

Jetzt zu meinen Geschenken:
Die Geschenke-Ecke (:
Da fehlen aber 2 schon verschenkte und ein verschollenes.
Und ich bin ja so stolz auf meine Schleifen! Habe nun endlich richtig Schleifen binden gelernt. Sonst standen die immer ziemlich quer zum Band. Hiermit geht es ganz gut, auch wenn es um Fliegen geht.
Dieser wunderhübsche Beutel *urgs* beinhaltet noch *zähl* 11 weitere Geschenke. Aber ist ja eigentlich auch für 2 Personen (:

Die obere Form ließ sich wirklich schlecht einpacken.. Lieber einen extra Karton dafür besorgen!

Und hier die Postpakete:

Da fehlen allerdings auch noch zwei.

Das war's dann erstmal *puh

Ha, noch vergessen:
Weihnachtsradio
Zwischendurch ein bisschen arg viel neues, aber sonst ganz gut gemischt.

Kommentare:

  1. Ahhh Geschenkeflut!
    Da würd ich aber auch was verlieren, wenn ich solche Massen hätte^^
    Aber echt schön eingepackt, die Schleifchen sind toll! *.*

    Ich liebe ja so massenweise Geschenke auf einem Bild hihi

    AntwortenLöschen
  2. ist wieder aufgetaucht (: stefan hatte es bei sich im kleiderschrank.

    AntwortenLöschen
  3. so, da ich ja momentan zuhause in rbl bin, kann ich auch endlich mal wieder deinen blog kommentieren ^^

    uuuuh, wow, so viele geschenke - das sieht ja echt super aus ^^
    mein "geschenkelager" dieses Jahr ist total mager ausgefallen - böser umzug, fieses Geld, gemeine kreativität ... :/

    Aber die schleifen gefalen mir auch super gut :)

    *schmus

    AntwortenLöschen